Ich will mitmachen!

Deine Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns bei Dir melden!

Wir freuen uns von Dir zu hören!
Name*
Vorname*
E-Mail*
Telefon
Nachricht*
Anfrage senden
#bcDAN17
Voller Erfolg: Barcamp in Dangast

"Ich bin hierher gekommen und wusste nicht was mich erwartet. Das ist mein erstes Barcamp und ich bin echt begeistert." Olaf Harjes, Unternehmer aus Jever

Frank Glanert Projektingenieur

Das erste enera Barcamp in Dangast war ein voller Erfolg

Rund 60 Teilnehmer nahmen am 8. und 9. September 2017 am ersten Barcamp in Dangast teil. Das Spektrum der Teilnehmer reichte von Selbständigen und Unternehmern, über Angestellte bis hin zu Studenten und Ehrenamtlichen im Alter zwischen 20 und 70 Jahren. Mehr als 30 so genannte Sessions wurden von den Teilnehmern selbst an den zwei Tagen angeboten. Die Bereitschaft persönlich vorzutragen oder auch Diskussionen anzustoßen, war enorm groß - so dass man am zweiten Tag sogar in die Verlängerung gehen musste. Der Veranstaltungsort - unmittelbar am Strand und damit am Weltnaturerbe Wattenmeer, war augenscheinlich goldrichtig gewählt. Trotz des mäßigen Wetters zeigten sich die Teilnehmer begeistert vom Umfeld und den gebotenen Möglichkeiten.

Innovatives Format auf Augenhöhe

Anders, als bei klassischen Konferenzen legen die Teilnehmer bei einem Barcamp die Tagesordnung erst am jeweiligen Tag der Veranstaltung gemeinsam fest. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, in der sich alle Teilnehmer mit wenigen Worten präsentieren, stellen sich die Referenten mit Ihren Beitragsvorschlägen dem Votum aller. Beim enera Barcamp in Dangast wurde schnell klar: das Spektrum ist groß.
Neulinge und Barcamp-Erfahrene sind da, solche, die im Bereich Social Media überall vertreten sind und eher Zurückhaltende, überregionale Besucher und Einwohner der Region. So trafen Vareler, Dangaster und Teilnehmer aus dem Oldenburger Land auf solche, die aus Köln, Berlin, Leipzig und sogar London angereist waren. Entsprechend breit war das Angebot an „Sessions“ - jeweils einstündige Angebote - Vorträge, Präsentationen von aktuellen Entwicklungen, Diskussionsangebote und Konkretes zum Lernen.

Bunte Mischung der Teilnehmer

Das angebotene Themenspektrum reichte von sozialen Medien, Bildung und Weiterbildung, über Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit, Kommunikation u.v.m. Dabei lassen sich im Nachhinein bestimmte Schwerpunkte ausmachen. Vorne mit dabei war das Thema Mobilität, aber auch der Bereich soziale Netzwerke und Medien wurde stark diskutiert. Ein anderer Bereich war Energie. Hier reichte das Spektrum von energiewirtschaftlichen Fachthemen, wie zum Beispiel dem Energiehandel, dem Einsatz Erneuerbarer bis hin zu ganz konkreten, kleinteiligen Anwendungen in so genannten Tiny Houses oder auch dem mobilen, solaren Arbeitsplatz.

Fortsetzung im September 2018

Über allem stand wie bei fast jedem Barcamp das Thema Lernen und Wissenstransfer. Am Ende der zwei Tage äußerten sich die Teilnehmer hochzufrieden mit den Ergebnissen und Lernerfolgen. Auch die Vernetzung mit Hilfe einer entsprechenden Web-App, mit der auch die Sessionplanung aufgerufen werden konnte, fand großen Anklang. Eine „Social-Wall“ auf der alle Teilnehmer mit Ihren Themen, Namen und Bildern vertreten waren, war ein ansprechendes und neues Element, das die Vernetzung erleichterte. Aus Sicht der Veranstalter war das erste Barcamp in Dangast ein voller Erfolg und auch viele Teilnehmer sprachen sich für eine Neuauflage 2018 aus. 
Und tatsächlich die Fortsetzung folgt! Der Termin steht auch schon fest: am 21. und 22. September 2018 findet das zweite Barcamp in Dangast wieder unmittelbar am Meer statt. "Das Weltnaturerbeportal hat sich als hervorragender Veranstaltungsort für das Barcamp Dangast erwiesen", erläutert Frank Glanert vom enera-Team.

Mit anderen teilen